EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Urheberrecht

In der Schule wird häufig auf urheberrechtlich geschützte Werke (Lehrmittel, audiovisuelle Medien, Computerprogramme...) zurückgegriffen. Diese Werkverwendung ist im Rahmen des Unterrichts in der Klasse erlaubt. Aber auch die Schule muss die Urheberrechte abgelten. Dabei verfügt sie über Spezialtarife, so genannte "gemeinsame Tarife" (GT), die gesamtschweizerisch ausgehandelt werden.

Die Aufgaben der EDK

  • Die EDK vertritt die Interessen der Kantone und handelt die Urheberrechtstarife GT 7 bis GT 9 mit den Gesellschaften aus, welche die Rechte der Urheber vertreten (namentlich Pro Litteris und Suissimage). GT 7 betrifft das Kopieren von audiovisuellen Werken, GT 8 regelt das Fotokopieren von urheberrechtlich geschützten Werkexemplaren, GT 9 regelt die Nutzung von elektronischen Werken über ein betriebsinternes Netzwerk (Intranet).
  • Die EDK zieht – in Vertretung namentlich von ProLitteris und Suissimage – bei den kantonalen Erziehungsdepartementen die für die öffentlichen Schulen anfallenden Entschädigungen ein und leitet sie an die Verwertungsgesellschaften weiter. Es handelt sich hierbei um Pauschalansätze pro Schülerin/Schüler und Jahr, abgestuft nach Schulstufe.

Mehr Informationen

Links

Pro Litteris ist die schweizerische Urheberrechtsgesellschaft für Literatur und bildende Kunst
Suissimage ist die Verwertungsgesellschaft der Schweizer Film- und Audiovisionsbranche
Suisa ist die schweizerische Gesellschaft für die Rechte der Urheber musikalischer Werke
Swissperform ist die schweizerische Verwertungsgesellschaft im Bereich der Zweitnutzungen
Die Schweizerische Autorengesellschaft ist die Urheberrechtsgesellschaft für dramatische und audiovisuelle Werke

Website Eidgenössisches Institut für geistiges Eigentum
Website Urheberrecht.ch

Kontakt

Francis Kaeser, Leiter Abteilung Ressourcen
Kontakt-Mail EDK
+41 (0)31 309 51 11