EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Schulmodell(e) Sekundarstufe I

Betroffene Stufe(n): Sekundarstufe I 
Nationaler Kontext
Auf der Sekundarstufe I werden verschiedene Struktur-Modelle geführt. Je nach Kanton wird flächendeckend eines der folgenden Modelle angeboten oder der Kanton überlässt den Gemeinden die Wahl zwischen verschiedenen Modellen (Modellvielfalt):

Geteiltes Modell:
Das geteilte Modell führt verschiedene voneinander getrennte Schultypen mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen (zwei bis vier Schultypen). Die Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihrem Leistungsniveau einem Schultyp zugeteilt.

Kooperatives Modell:
Das kooperative Modell führt Stammklassen mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen (z.B. allgemeine und erweiterte Anforderungen). Die Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihrem Leistungsniveau einer Stammklasse zugeteilt. Einzelne Fächer werden in Niveaugruppen unterrichtet.

Integriertes Modell:
Das integrierte Modell führt Stammklassen ohne Selektion. Die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichem Leistungsniveau besuchen die gleiche Klasse. Einzelne Fächer werden in Niveaugruppen unterrichtet. 

1. Hauptergebnisse

Das geteilte Modell ist am weitesten verbreitet. Zusätzlich zum geteilten Modell werden in der Mehrheit der Kantone auch Schulen mit integriertem oder kooperativem Modell geführt (zum Teil allerdings nur an einzelnen Schulen). Eine Minderheit der Kantone führt ausschliesslich das integrierte (JU, NE, TI, VS) oder das kooperative Modell (VD).

2. Ergebnisse im Detail

Frage(n)RohdatenVisualisierungen
Wie lässt sich das Schulmodell / wie lassen sich die Schulmodelle auf der Sekundarstufe I bezeichnen (Sonderklassen, Werkklassen, Kleinklassen etc. nicht berücksichtigen)? Schulmodell
Schulmodelle 
Schulmodelle  
Welches ist das vorherrschende Modell? Vorherrschendes Modell   
 

Mehr zum Thema