EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Sprachaustausch und Mobilität

Betroffene Stufe(n): Primarstufe (Jahre 3-8)
Sekundarstufe I
Berufliche Grundbildung
Fachmittelschulen
Gymnasiale Maturitätsschulen 
Nationaler Kontext
Sprachaufenthalte und Austauschprogramme für ganze Klassen oder Einzelpersonen sind eine wichtige Ergänzung zum Fremdsprachenunterricht in der Schule. Eine Fremdsprache im entsprechenden Landesteil oder in einem anderen Land im Alltag zu erleben kann Kinder und Jugendliche dazu motivieren, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen sowie dazu beitragen, ihre interkulturellen Kompetenzen zu stärken. In der beruflichen Grundbildung auf der Sekundarstufe II gibt es neben klassischen Sprachaufenthalten auch Praktika in Unternehmen.

Die EDK und der Bund haben 2017 eine gemeinsame Strategie Austausch und Mobilität verabschiedet. In ihren Empfehlungen zum Fremdsprachenunterricht in der obligatorischen Schule empfiehlt die EDK den Kantonen Austausch- und Mobilitätsaktivitäten zu unterstützen. Auf operativer Ebene liegt die Verantwortung für die Umsetzung der Strategie weitgehend bei der nationalen Agentur Movetia, die von Bund und Kantonen für die Förderung von Austausch und Mobilität gegründet wurde. 

1. Hauptergebnisse

Eine Minderheit der Kantone bietet für die Fachmittelschulen Sprachaustauschprogramme an (neben jenen, welche durch Movetia organisiert werden). Auf Stufe der obligatorischen Schule, der beruflichen Grundbildung und der gymnasialen Maturitätsschulen erwähnt die Mehrheit der Kantone solche Programme.

Für die obligatorische Schule gibt die grosse Mehrheit der Kantone an, im Hinblick auf die Ziele der Schweizerischen Strategie Austausch und Mobilität respektive die EDK-Empfehlungen zum Fremdsprachenunterricht Massnahmen ergriffen zu haben. Besonders verbreitet sind Kommunikationsmassnahmen (z.B. Entwicklung von Werbematerial) sowie die Schaffung oder Verstärkung von entsprechenden Strukturen oder Fachstellen.
Auf der Sekundarstufe II gibt jeweils gut die Hälfte der Kantone an, Massnahmen ergriffen zu haben.

2. Ergebnisse im Detail

Frage(n)Rohdaten
Gibt es in Ihrem Kanton (Sprach-)Austauschprogramme im In- oder Ausland für Einzelpersonen oder Klassen (neben den Angeboten, die durch Movetia organisiert werden)?

Falls ja: Geben sie bitte an, wie diese Austauschprogramme heissen und beschreiben Sie kurz. 
Austauschprogramme:
Primar- und Sekundarstufe I / Jahre 3-11
Berufsbildung
Fachmittelschule
Gymnasiale Maturitätsschulen 
Welche Massnahmen wurden in Ihrem Kanton ergriffen im Hinblick auf die Ziele der Schweizerischen Strategie Austausch und Mobilität und/oder die EDK-Empfehlungen zum Fremdsprachenunterricht in der obligatorischen Schule (beide vom Oktober 2017)? Massnahmen:
Primar- und Sekundarstufe I / Jahre 3-11
Berufsbildung
Fachmittelschule
Gymnasiale Maturitätsschulen 
 

Mehr zum Thema