EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Homeschooling

Betroffene Stufe(n): Kindergarten (Jahre 1-2)
Primarstufe (Jahre 3-8)
Sekundarstufe I (Jahre 9-11) 
Nationaler Kontext
Die Schulpflicht kann durch den Besuch einer öffentlichen Schule, den Besuch einer Privatschule oder durch Privatunterricht (Homeschooling) erfüllt werden. In praktisch allen Kantonen regelt die Schulgesetzgebung den Besuch von Privatunterricht während der Dauer der obligatorischen Schulzeit. In der Regel ist der Privatunterricht bewilligungspflichtig und untersteht der staatlichen Aufsicht. Um die Voraussetzungen für eine Bewilligung zu erfüllen, können in der kantonalen Schulgesetzgebung – unter anderen – folgende Kritieren aufgeführt sein:
- die Bildungsziele stimmen mit jenen der öffentlichen Schule überein,
- der Lehrplan entspricht den kantonalen Vorschriften,
- die Lehrperson verfügt über eine pädagogische Ausbildung. 

1. Hauptergebnisse

Rund 2100 Kinder und Jugendliche werden aktuell zu Hause unterrichtet. Generell ist Homeschooling auf der Primarstufe (inklusive Kindergarten) häufiger als auf der Sekundarstufe I. Mehr als drei Viertel der zu Hause unterrichteten Kinder und Jugendlichen leben in nur vier Kantonen (BE, VD, AG und ZH). In 10 Kantonen werden gar keine Kinder zu Hause unterrichtet.
In den letzten Jahren ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die zu Hause unterrichtet werden, gestiegen.

2. Ergebnisse im Detail

Frage(n)Rohdaten
Wie viele Kinder und Jugendliche werden zu Hause privat unterrichtet? Bitte geben Sie wenn möglich die Zahlen getrennt nach Schulstufen an (Kindergarten, Primarschule, Sekundarstufe I). Homeschooling:
Obligatorische Schule 
 

Mehr zum Thema